Kostenloser Versand ab 60€
Versand aus Deutschland
Individuelle Beratung
PayPal | Kreditkarte | Klarna | Apple Pay

Polfilter | Smartphone

Wofür ist ein Polarisationsfilter in der Fotografie einzusetzen?

Der Polfilter ist ein wahres Multitalent, denn er vereint gleich mehrere Funktionen in einem Aufsatz. Wer zum ersten Mal solch einen Filter sieht, wird gleich bemerken, dass hier etwas verstellt werden kann. Gerade die zirkularen Polarisationsfilter lassen sich durch verdrehen kinderleicht wie gewünscht einstellen. Je nach Einstellung verändert der Polarisationsfilter nämlich seine Polarisationsrichtung und hat dadurch zwei verschiedene Effekte:

Farben intensivieren – Dreht man den Filter, verändert sich der Kontrast. Der Effekt zeigt sich bereits im Sucher und kann so passgenau eingestellt werden. Es lohnt sich daher besonders bei Landschaftsaufnahmen, beispielsweise von farbenfrohen Blumenwiesen, diesen Polarisationsfilter einzusetzen, um für einen höheren Kontrast zu sorgen. Natürlich können alternativ die Farben im Bild auch später mit einem Bildbearbeitungsprogramm verändert werden, doch je weniger Arbeit man hinterher mit der Aufnahme hat, desto besser.


Reflexionen verringern oder verstärken – Im Gegensatz zum Kontrast lassen sich Reflexionen in Glasscheiben oder im Wasser später nicht mehr verändern, dafür aber direkt bei der Aufnahme mit Hilfe eines Polfilters. Bei der Fotografie mit einem Polfilter wird am besten zunächst auf das Motiv fokussiert. Dann bringt das Drehen des Filters mehr Reflexionen oder lässt diese nahezu vollständig verschwinden. Der Einsatz des Polfilters lohnt sich ganz besonders, wenn Fische fotografiert werden sollen oder der Fotograf gerade eine saubere Spiegelung wie auf einem See erreichen möchte.