Kostenloser Versand ab 100€
Versand aus Deutschland
PayPal | Kreditkarte | Klarna | Apple Pay

Perfekt ausgewogene Belichtungen mit dünnen rechteckigen Grauverlaufsfiltern

Mit unseren dünnen Verlaufsfiltern gelingen Ihnen atemberaubende Bilder mit perfekt ausgewogenen Belichtungen. Mit der feinen Abstufung des Grauverlaufs können Sie Himmel und Vordergrund einer Landschaftsaufnahme harmonisch ausbalancieren und eine beeindruckende Tiefenwirkung erzielen.

Die ultradünnen Filter passen perfekt in das Filterhaltersystem Ihrer Kamera. Das dünne Profil dieser Grauverlaufsfilter ermöglicht ein einfaches Stacking und eröffnet Ihnen so noch mehr kreative Möglichkeiten. Die hochwertigen Materialien und die präzise Verarbeitung garantieren eine erstklassige Bildqualität ohne Abstriche bei Schärfe und Kontrast.

Warum sollten Sie sich für Kase Wolverine rechteckige Grauverlaufsfilter entscheiden?

Unsere Kase Wolverine SLIM rechteckige GND-Filterserie wurde für Aufnahmen unter schwierigen Lichtverhältnissen entwickelt, bei denen eine präzise Kontrolle über das Licht erforderlich ist.

  • Perfekte Farbneutralität
  • Kratzfestes optisches Glas
  • Öl- und wasserabweisende Nano-Beschichtung
  • Einfach im Filterhalter zu stapeln

FAQ zu rechteckigen Grauverlaufsfiltern

Was ist ein Grauverlaufsfilter und wie funktioniert er?

Grauverlaufsfilter (GND) sind Glasfilter, bei denen eine Seite klar und die andere Seite abgedunkelt ist. Der Filter hat eine Mitte, in der die dunklere und die hellere Hälfte ineinander übergehen, und der Übergang zwischen ihnen variiert je nach Filtertyp. Sie gleichen die Belichtung einer Szene mit helleren und dunkleren Tönen aus, z. B. den Himmel und den Vordergrund in der Landschaftsfotografie. Grauverlaufsfilter helfen dabei, den Dynamikbereich einer Szene in einer einzigen Belichtung einzufangen, was moderne Kamerasensoren noch nicht leisten können.

Wann sollten Sie dünne rechteckige Verlaufsfilter anstelle von normalen Filtern verwenden?

Schlanke quadratische oder rechteckige Grauverlaufsfilter eignen sich gut für die Verwendung von Weitwinkelobjektiven, da sie dazu beitragen, Vignettierungsprobleme zu minimieren, die bei solchen Objektiven häufig mit Filtern in Standardgröße auftreten. Das schlanke Design trägt auch zur Verringerung der Höhe des Filterstapels bei, wodurch die Gefahr einer Vignettierung beim Stapeln mehrerer Filter verringert wird. Darüber hinaus sind die ultradünnen Grauverlaufsfilter eine praktische Wahl für leichte Reisen, da sie tragbar sind, ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen.

Wann sind Grauverlaufsfilter erforderlich?

Verlaufsfilter sind in der Fotografie ein unverzichtbares Hilfsmittel, wenn es um Szenen geht, die erhebliche Helligkeitsunterschiede aufweisen. Ein häufiges Szenario ist die Landschaftsfotografie mit einem hellen Himmel und einem dunkleren Vordergund. In solchen Fällen werden GND-Filter verwendet, um die Belichtung auszugleichen, indem sie den Himmelsbereich selektiv abdunkeln und so eine Überbelichtung verhindern, während die Details im Vordergrund erhalten bleiben. Bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang, insbesondere wenn der Horizont außergewöhnlich hell ist, sind Grauverlaufsfilter unerlässlich, um den extremen Kontrast zwischen dem hellen Horizont und dem dunkleren Himmel zu bewältigen.

Welchen Grauverlaufsfilter soll ich kaufen?

Die Wahl des richtigen dünnen rechteckigen Grauverlaufsfilters hängt von Ihren spezifischen fotografischen Bedürfnissen und den Motiven ab, denen Sie häufig begegnen. Verschiedene Arten von Verlaufsfiltern sind für unterschiedliche Aufnahmesituationen geeignet. Hier ist ein kurzer Überblick, der Ihnen bei der Entscheidung helfen soll:

  • Soft GND-Filter: Geeignet für Szenen mit sanften Übergängen zwischen hellen und dunklen Bereichen, wie z. B. Landschaften mit einer sanft beleuchteten Skyline.
  • Medium GND-Filter: Als Kompromiss zwischen Soft- und Hard-Filtern bieten Medium-GND-Filter eine ausgewogene Verdunkelung für Szenen mit gemischten Kontrasten.
  • Hard GND-Filter: Filter mit harter Kante haben eine stärkere Verdunkelungswirkung und eignen sich für Szenen mit schärferen Kontrasten.
  • Reverse GND-Filter: Am besten geeignet für Szenen bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang, bei denen sich der hellste Bereich in der Nähe des Horizonts befindet.