Kostenloser Versand ab 100€
Versand aus Deutschland
PayPal | Kreditkarte | Klarna | Apple Pay
ThemeWare®

ThemeWare® Customizing Plugin
This plugin allows changes to .twig, and .scss files.

Grauverlaufsfilter erklärt: Wie und wann man mit ihnen fotografiert

Grauverlaufsfilter (GND) werden von Landschaftsfotografen häufig bei schwierigen Lichtverhältnissen eingesetzt. In diesem Guide erfahren Sie, was GND-Filter sind, warum und wann Sie sie verwenden, welche verschiedenen Typen es gibt und wie Sie sie effektiv in Ihre Fotografie einbauen. Egal, ob Sie als Anfänger Ihre Fähigkeiten verbessern oder als erfahrener Fotograf neue Techniken erlernen möchten, dieser Guide wird Ihnen wertvolle Einblicke in den effektiven Einsatz von Grauverlaufsfiltern geben.

Springen Sie zu:
Was ist ein Grauverlaufsfilter?
Warum Grauverlaufsfilter verwenden
Arten von Grauverlaufsfiltern und ihre Anwendung
Anwendung von Grauverlaufsfiltern - Schritt für Schritt
Welchen Grauverlaufsfilter sollte man kaufen?

Was ist ein Grauverlaufsfilter?

Ein Grauverlaufsfilter (GND-Filter) ist ein Objektivfilter, der zur Steuerung der Belichtung in bestimmten Bereichen eines Bildes verwendet wird. Im Gegensatz zu normalen Graufiltern, die das gesamte Bild gleichmäßig abdunkeln, haben Grauverlaufsfilter einen Gradienten, der von dunkel nach hell geht. Dadurch kann nur ein Teil des Fotos, in der Regel der Himmel, abgedunkelt werden, während der Rest des Bildes gut belichtet bleibt.

Grauverlaufsfilter gibt es in verschiedenen Stärken, die in der Regel in Blendenstufen gemessen werden (z. B. 1 Blende, 2 Blendenstufen, 3 Blendenstufen), die angeben, wie viel Licht sie blockieren. Sie haben auch unterschiedliche Übergänge zwischen den dunklen und den hellen Bereichen, die wir weiter unten in diesem Leitfaden behandeln.

Warum sollte man Grauverlaufsfilter in der Landschaftsfotografie anwenden?

Stellen Sie sich vor, Sie fotografieren einen Sonnenuntergang über dem Meer. Ohne einen Verlaufsfilter hätten Sie vielleicht ein perfekt belichtetes Meer, aber einen fast weißen Himmel, wodurch die schönen Farben des Sonnenuntergangs verloren gingen. Wenn Sie mit einem Grauverlaufsfilter fotografieren, können Sie sowohl den leuchtenden Himmel als auch das detailreiche Meer in einer einzigen Aufnahme festhalten.



Grauverlaufsfilter sind unglaublich nützlich, um die Belichtung in kontrastreichen Szenen auszugleichen. Im Folgenden erfahren Sie, warum Sie sie verwenden sollten:

  • Ausgleich der Belichtung: In der Landschaftsfotografie ist der Himmel oft viel heller als der Vordergrund. Ein Grauverlaufsfilter hilft, diesen Unterschied auszugleichen, indem er eine Überbelichtung des Himmels verhindert, während der Vordergrund weiterhin gut belichtet bleibt.
  • Verstärkung von Farben und Details: Indem sie die Helligkeit des Himmels reduzieren, können diese Filter die Farben und Details in Ihren Fotos verbessern. Sie werden einen satteren Himmel und schärfere Landschaften vorfinden.
  • Verkürzung der Nachbearbeitungszeit: Anstatt zu versuchen, einen überbelichteten Himmel in der Nachbearbeitung zu korrigieren, können Sie das Ergebnis sofort sehen.

Wann sollte man Grauverlaufsfilter in der Landschaftsfotografie verwenden?

Die Anwendung von Grauverlaufsfiltern ist nur dann sinnvoll, wenn das Foto einen hohen Dynamikumfang aufweist, d. h. wenn es sich um eine kontrastreiche Szene handelt. Wenn die Lichtverhältnisse in Ihrer Szene bereits gleichmäßig sind, bringt ein GND-Filter keinen großen Mehrwert.

Hier sind die idealen Zeitpunkte für den Einsatz von GND-Filtern:

  • Meereslandschaften: Wenn Sie am Strand oder in der Nähe von Gewässern fotografieren, ist die Horizontlinie oft hell. Ein Grauverlaufsfilter kann den Himmel abdunkeln, während das reflektierende Wasser gut belichtet bleibt.


  • Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge: Beide können aufgrund des starken Kontrasts zwischen dem hellen Himmel und dem dunkleren Boden schwierig zu fotografieren sein. Mit einem Verlaufsfilter können Sie die gesamte Farbpalette einfangen, ohne Details zu verlieren.
  • Berg- und Waldszenen: Mit einem Grauverlaufsfilter lassen sich Kontraste in Szenen wie Bergen vor hellem Himmel oder Sonnenlicht, das durch Bäume fällt, besser bewältigen.
  • Andere Landschaften oder Stadtansichten, bei denen der Himmel und der Vordergrund starke Kontraste erzeugen.

Lesen Sie auch FAQ über Grauverlaufsfilter

Arten von Grauverlaufsfiltern und wann man sie fotografieren sollte

Formen von Grauverlaufsfiltern

Wie bei den meisten anderen Filtern gibt es auch bei den Verlaufsfiltern verschiedene Formen: rund und rechteckig (oder quadratisch). Professionelle Fotografen verwenden jedoch rechteckige Verlaufsfilter mit einem Filterhalter. Sie bieten Flexibilität bei der Positionierung des Gradientenübergangs. Sie können den Filter nach oben und unten oder seitlich verschieben, um ihn an den Horizont oder an den Bereich anzupassen, den Sie abdunkeln möchten. Bei runden Filtern können Sie nicht genau steuern, wie der Filter positioniert wird.

Arten von Grauverlaufsfiltern

Soft and Hard GND 0.9 comparison

Soft GND-Filter

Diese Filter weisen einen allmählichen Übergang von dunkel zu hell auf, so dass die Änderung der Dichte weniger auffällt. Soft Grauverlaufsfilter bieten einen natürlichen Überblendeffekt und sorgen für einen sanften Übergang zwischen dem abgedunkelten Himmel und dem helleren Vordergrund.

Am besten zu verwenden für: Szenen mit ungleichmäßigem Horizont und hervorstehenden Objekten, wie Wälder, Berge oder Stadtlandschaften.

Siehe unsere Soft GND-Filter

Hard GND-Filter

Diese Filter haben einen abrupten Übergang zwischen den dunklen und den hellen Bereichen. Hard GND-Filter bieten eine präzise Kontrolle über die Belichtungsbalance und sind besonders nützlich, wenn die Horizontlinie gerade und deutlich ist.

Am besten zu verwenden für: Szenen mit einem klaren, definierten Horizont, wie z. B. Seestücke oder flache Landschaften.

Siehe unsere Hard GND-Filter

Medium GND-Filter

Mittlere Grauverlaufsfilter haben einen etwas ausgeprägteren Übergang als weiche GND, aber weniger abrupt als harte GND-Filter.

Am besten zu verwenden für: Landschaften ohne große, hervorstehende Objekte an der Horizontlinie.

Siehe unsere Medium GND-Filter

Center GND-Filter

Sie haben einen dunklen Bereich in der Mitte, der zu beiden Rändern des Filters hin in einen hellen Bereich übergeht. Mittenverlaufsfilter sorgen bei intensivem Licht in der Bildmitte für eine ausgewogene Belichtung, indem sie eine Überbelichtung in diesem Bereich verhindern und gleichzeitig Details in der Umgebung erhalten.

Am besten zu verwenden für: Szenen, bei denen die hellste Lichtquelle in der Mitte des Bildes liegt, wie z. B. die Sonne oder eine helle Reflexion.

Reverse GND-Filter

Diese Art von Grauverlaufsfilter ist in der Mitte am dunkelsten und wird zum Rand hin allmählich heller, ideal für die Aufnahme von intensivem Licht in Horizontnähe. Er hilft, das intensive Licht am Horizont zu steuern, ohne den oberen Himmel zu stark abzudunkeln, so dass Details sowohl im Himmel als auch im Vordergrund erhalten bleiben.

Ideal für: Reverse-Grauverlaufsfilter eignen sich perfekt für das Fotografieren von Sonnenauf- und -untergängen, bei denen sich der hellste Teil des Motivs in der Nähe des Horizonts befindet.

Entdecken Sie unsere Reverse GND-Filter

reverse, center and medium GND filters comparison

Anwendung von Grauverlaufsfiltern: Schritt für Schritt

Die Anwendung von Grauverlaufsfiltern ist nicht schwierig, erfordert aber etwas Übung, um eine gute Aufnahme zu erzielen. Beginnen Sie mit dieser Anleitung, wie Sie einen Grauverlaufsfilter richtig einsetzen:

  1. Wählen Sie den richtigen Filter für die Szene. Wählen Sie je nach Motiv zwischen Soft-, Hard-, Reverse-, Middle- oder Center- Grauverlaufsfiltern. Achten Sie auf die Horizontlinie und die Lichtquelle, um herauszufinden, welcher Übergang für Sie besser geeignet ist.
  2. Bestimmen Sie den Dynamikbereich der Szene:
    • Richten Sie Ihre Kamera auf den Vordergrund und machen Sie eine Belichtungsmessung. Notieren Sie die Belichtungseinstellungen (Blende, Verschlusszeit und ISO).
    • Richten Sie Ihre Kamera auf den Himmel und messen Sie den Wert. Notieren Sie die Belichtungseinstellungen.
    • Vergleichen Sie die beiden Messwerte. Der Unterschied in den Blendenstufen zwischen Himmel und Vordergrund gibt die Stärke des zu verwendenden Grauverlaufsfilters an. Üblicherweise wird die Belichtung des hellen Bereichs so reduziert, dass sie eine Stufe höher ist als die des dunklen Vordergrunds: z. B. ist der Himmel 3 Blendenstufen heller, dann ist eine GND von 2 Blendenstufen am besten geeignet, um ein natürliches Aussehen zu erhalten.
  3. Bringen Sie den Filter an: Setzen Sie den Filter in eine Halterung ein, die an Ihrem Objektiv befestigt ist. Passen Sie die Position des Filters an, indem Sie ihn nach oben oder unten schieben, um den Farbverlauf am Horizont auszurichten. Wenn Sie den zirkulären Grauverlaufsfilter anwenden, schrauben Sie ihn einfach auf die Vorderseite Ihres Objektivs.
  4. Richten Sie Ihr Bild aus und positionieren Sie den Filter richtig. Bei Szenen mit klarem Horizont richten Sie die Übergangslinie des Filters auf den Horizont aus. Bei unregelmäßigen Horizonten stellen Sie den Filter so ein, dass der Farbverlauf die hellsten Bereiche abdeckt, ohne den Vordergrund zu stark abzudunkeln.
  5. Machen Sie die Aufnahme mit den Kameraeinstellungen für den Vordergrund aus Schritt 2. Experimentieren Sie mit verschiedenen Filterpositionen und Blenden, um die perfekte Balance zu finden.

Um bei der Anwendung von Grauverlaufsfiltern die besten Aufnahmen zu machen, können Sie ein Stativ verwenden - es ermöglicht Ihnen, den Filter genau zu positionieren und macht Ihre Arbeit bequemer.

Welchen Grauverlaufsfilter braucht man?

Hier sind einige Überlegungen zur Auswahl eines GND-Filters für Ihre Bedürfnisse, unten finden Sie auch eine fertige Empfehlung für Anfänger, wenn Sie nur eine Lösung suchen 😊

Welchen Grauverlaufsfilter Sie in der Fotografie verwenden sollten, hängt davon ab, welche Art von Landschaften Sie fotografieren und welche Brennweite Ihr Objektiv hat.

  • Art der Landschaft: Je gerader der Horizont ist, desto härter muss der Gradientenübergang sein. Für gerade Horizonte verwenden Sie harte Grauverlaufsfilter, für unebene Horizonte - weiche. Für Sonnenauf- und -untergänge sind Reverse-GND-Filter am besten geeignet.
  • Brennweite: Ein und derselbe Filter sieht bei verschiedenen Brennweiten unterschiedlich aus.
    • Weitwinkelobjektive: Soft-GND-Filter eignen sich gut für Weitwinkelobjektive und sorgen für einen nahtlosen Übergang in weitläufigen Szenen. Hard-GND-Filter können bei Weitwinkelaufnahmen stärker auffallen, daher ist eine sorgfältige Positionierung erforderlich.
    • Standard- und Teleobjektive: Hard-GND-Filter sind effektiver bei Standard- und Teleobjektiven, bei denen der Horizont klarer definiert ist und sich leichter auf den Übergang ausrichten lässt. Soft-GND-Filter sind immer noch nützlich, erfordern aber möglicherweise eine präzisere Positionierung.

Für Anfänger ist ein weicher Grauverlaufsfilter mit 2 Blendenstufen ein guter Ausgangspunkt. Er bietet eine moderate Lichtreduzierung und ist daher vielseitig für verschiedene Lichtverhältnisse einsetzbar, ohne zu extrem zu sein. Ein Soft-GND-Filter ist auch für Anfänger zu empfehlen, da er einen allmählichen Übergang bietet, der bei verschiedenen Landschaftskompositionen verzeihlicher und einfacher zu verwenden ist.

Entdecken Sie die besten Grauverlaufsfilter von Kase

K100 Wolverine Soft GND 0.6 2 Stops 100x150mm
Der Kase K100 100x150mm Wolverine Soft Grad GND 0.6 (2 Blendenstufen/2 Stops) Verlaufsfilter ist ideal für Aufnahmen bei schwierigen Lichtverhältnissen in der Landschafts- und Architektur-Fotografie. Durch den weichen und gleichmäßigen Verlauf entstehen keine harten Übergange im Bild. Die Kase Wolverine Serie zeichnet sich besonders durch eine exzellente Farbneutralität aus. Das verwendete, hochpräzise optische Glas ist stoßfest. Durch die Öl- und wasserabweisende Beschichtung sind die Filter sehr einfach zu reinigen.
Nicht auf Lager - Vorbestellung möglich

159,90 €*
Ausverkauft
Sie sparen 44,97 €
Tipp
K100 SLIM Wolverine Hard GND 0.6 2 Stops 100x150mm
Unsere SLIM Filter der Wolverine Serie zeichnen sich durch eine geringere Filter-Dicke von nur 1,1mm aus. Sie sind genauso bruchsicher und aus dem gleichen optischen Glas gefertig, wie unsere herkömmlichen Wolverine Filter mit einer Breite von 2,0mm. Der Kase SLIM Wolverine K100 100x150mm Hard GND 0.6 (2 Blendenstufen/2Stops) Verlaufsfilter ist ideal für Aufnahmen bei schwierigen Lichtverhältnissen. Besonders geeignet ist dieser Filter für Fotos bei Sonnenauf- oder -untergang, bei denen die hellsten Bereiche im Horizont liegen. Bei diesem speziellen Filter ist zu beachten, dass er über einen harten Verlauf verfügt.  Die Kase Wolverine Serie zeichnet sich besonders durch eine excellente Farbneutralität aus. Das verwendete, hochpräzise optische Glas ist stoßfest. Durch die Öl- und wasserabweisende Beschichtung sind die Filter sehr einfach zu reinigen.
Nicht auf Lager

134,93 €* 179,90 €* (25% gespart)
K100 Wolverine Hard GND 0.6 2 Stops 100x150mm
Der Kase Wolverine K100 Hard GND 0.6 100x150mm (2 Blendenstufen/2 Stops) Verlaufsfilter ist ideal für Aufnahmen bei schwierigen Lichtverhältnissen. Besonders geeignet ist dieser Filter für Fotos bei Sonnenauf- oder -untergang, bei denen die hellsten Bereiche im Horizont liegen. Bei diesem speziellen Filter ist zu beachten, dass der Verlauf eine harte Kante besitzt. Die Kase Wolverine Serie zeichnet sich besonders durch eine exzellente Farbneutralität aus. Durch die Öl- und wasserabweisende Beschichtung sind die Filter sehr einfach zu reinigen. Lieferumfang: 1x Hard GND 0.6 100x150mm ND Filter
Nicht auf Lager - Vorbestellung möglich

159,00 €*
K100 Wolverine Medium GND 0.6 2 Stops 100x150mm
Der Kase Wolverine K100 100x150mm Medium Edged Grad GND 0.6 (2 Blendenstufen/2 Stops) Verlaufsfilter bildet durch seine nicht ganz so weiche Verlaufsform einen idealen Kompromiss zwischen einem herkömmlichen Soft GND und einem Hard GND Filter. Durch den weichen und gleichmäßigen Verlauf entstehen keine harten Übergange im Bild. Die Kase Wolverine Serie zeichnet sich besonders durch eine exzellente Farbneutralität aus. Das verwendete, hochpräzise optische Glas ist stoßfest. Durch die Öl- und wasserabweisende Beschichtung sind die Filter sehr leicht zu reinigen. Lieferumfang:  1x Medium GND 0.6 Verlaufsfilter 100x150mm
Nicht auf Lager - Vorbestellung möglich

159,00 €*
Ausverkauft
Tipp
K100 SLIM Wolverine Reverse GND 0.9 3 Stops 100x150mm
Unsere SLIM Filter der Wolverine Serie zeichnen sich durch eine geringere Filter-Dicke von nur 1,1mm aus. Sie sind genauso bruchsicher und aus dem gleichen optischen Glas gefertig, wie unsere herkömmlichen Wolverine Filter mit einer Breite von 2,0mm. Der Kase Wolverine K100 100x150mm Reverse Grad GND 0.9 (3 Blendenstufen/3 Stops) Verlaufsfilter ist ideal für Aufnahmen bei schwieigen Lichtverhältnissen. Besonders geeignet ist dieser Filter für Fotos bei Sonnenauf- oder -untergang, bei denen die hellsten Bereiche im Horizont liegen. Bei diesem speziellen Filter ist zu beachten, dass der Verlauf umgekehrt aufgebracht ist, d.h. er hat in der Filtermitte seine höchste Intensität. Durch den weichen und gleichmäßigen Verlauf entstehen keine harten Übergänge im Bild. Die Kase Wolverine Serie zeichnet sich besonders durch eine exzellente Farbneutralität aus. Das verwendete, hochpräzise optische Glas ist stoßfest. Durch die öl- und wasserabweisende Beschichtung sind die Filter extrem einfach zu reinigen.
Nicht auf Lager

179,90 €*
K100 Wolverine Medium GND 1.2 4 Stops 100x150mm
Der Kase Wolverine K100 100x150mm Medium Edged GND 1.2 (4 Blendenstufen/4 Stops) Verlaufsfilter bildet durch seine nicht ganz so weiche Verlaufsform einen idealen Kompromiss zwischen einem herkömmlichen Soft GND und einem Hard GND Filter. Durch den weichen und gleichmäßigen Verlauf entstehen keine harten Übergange im Bild. Die Kase Wolverine Serie zeichnet sich besonders durch eine exzellente Farbneutralität aus. Das verwendete, hochpräzise optische Glas ist stoßfest. Durch die Öl- und wasserabweisende Beschichtung sind die Filter extrem einfach zu reinigen. Lieferumfang:  1x Medium GND 1.2 Verlaufsfilter 100x150mm
Vorrätig

159,00 €*